• 1

Musik in Gottesdienst und Konzert

Montag, 1. November 2021, 11:00 Uhr,
Hauskapelle Heilig Geist in Spectrum Kirche/Passau
Festgottesdienst an Allerheiligen
Gunther Martin Göttsche
(*1953): „Missa omnium sanctorum“, op. 115 (Uraufführung)
Elisabeth Jehle (Sopran),
Marius Schwemmer (Orgel)

Dienstag, 30. November 2021, 19:00 Uhr,
Hauskapelle Heilig Geist in Spectrum Kirche/Passau
Eröffnung der Advents- und Weihnachtsausstellung
Gregorianischer Choral, O Saprientia
Urban Loth (um 1580–1636): „O radix Jesse“
Nico Muhly (*1981): „O Oriens“
Philipp Ortmeier (*1978): „o Emmanuel“
Elisbaeth Jehle (Sopran), Mario Eckmüller (Tenor), Marius Schwemmer (Orgel)

Sonntag, 26. Dezember 2021, 11:00 Uhr,
Hauskapelle Heilig Geist in Spectrum Kirche/Passau
Festgottesdienst
Michael Corrette
(1707–1795): „Messe pour le temps de
Noël“
Elisbaeth Jehle und Joy R. Moritz (Sopran),
Marius Schwemmer (Orgel)

Donnerstag, 6. Januar 2022, 11:00 Uhr,
Hauskapelle Heilig Geist in Spectrum Kirche/Passau
Festgottesdienst
Domenico Scarlatti
(1685–1757): Missa breve „La stella

Leitung:
Marius Schwemmer

Sonntag, 30. Januar 2022, nnb.
Semesterabschlusskonzert
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Psalmen 42 und 95
Passauer Studentenchor, Ensemble Sonare Linz
Leitung: Marius Schwemmer

Sonntag 20. März 2022, 11:00 Uhr, Hauskapelle Heilig Geist in Spectrum Kirche/Passau
Choralamt am Sonntag „Oculi“ (3. Fastensonntag)

Choralproprium vom Tag, Missa „Adventus et Quadragesimae“
Choralschola, Orgel und Leitung: Marius Schwemmer

Sonntag, 3. April 2022, 16:00 Uhr, Stifts- und Pfarrkirche St. Philippus und Jacobus/Altötting
Passionskonzert 
Giovanni Battista Pergolesi (1710–1736): „Septem verba a Christo in cruce moriente prolata“ 
Elisabeth Jehle (Sopran), Cornelia Klüter (Alt), Christian Havel (Tenor), Ansgar Theis (Bass) 
Viva Musica Salzburg 
Leitung: Marius Schwemmer

 

Vortrag

Freitag, 5. November 2021, 15:00 Uhr, Spectrum Kirche/Passau: "Die Spiritualität Anton Bruckners"
Dienstag, 22. Februar 2022, 19:00 Uhr, Spectrum Kirche/Passau: "Wüstenzeiten als Zeiten der Herausforderung und der Gnade für die geistluche Lebenspraxis. Spirituelle Deutungen von Origenes und Meister Eckhart"
Montag, 4. April 2022, 19:00 Uhr, Spectrum Kirche/Passau: "Die Hymnen des Hl. Ambrosius und ihre Spiritualität"

 


„Ut in omnibus glorificetur Deus –
Damit in allem Gott verherrlicht werde“


Weiteres Aktuelles auf Instagram

 

Vita

Marius Schwemmer ist Diözesan– und Dommusikdirektor von Passau, Ständiger Diakon am Exerzitien- und Bildungshaus auf Mariahilf Spectrum Kirche, u.a. Leiter des Passauer Studentenchors der KSG und ESG und des Diözesankammerchors Passau sowie Präsident des Allgemeinen Cäcilien-Verbandes für Deutschland.

 

Seine ersten kirchenmusikalischen Erfahrungen sammelte Schwemmer als Mitglied der Regensburger Domspatzen. Bereits in seiner Jugend begann er, mit Laien- und semiprofessionellen, später auch professionellen Chören unterschiedlicher Sparten zu arbeiten.
Schwemmer studierte an der Hochschule für Musik in Würzburg Kirchenmusik und schloss das Studium als Diplom-Kirchenmusiker (A), als staatlich geprüfter Musiklehrer und mit einem Konzertdiplom im Fach Orgel (Klasse Prof. Günther Kaunzinger) ab. In einem Kontaktstudium an der Musikhochschule Trossingen vertiefte er seinen Schwerpunkt Dirigieren/Chorleitung bei Prof. Manfred Schreier. Zudem studierte er an der Universität Würzburg Musikpädagogik, Theologie mit Schwerpunkt Liturgiewissenschaft und beschäftigte sich in Fach Musikwissenschaft (M.A. und Dr. phil. bei Prof. Dr. Ulrich Konrad) mit Fragen der Aufführungspraxis sowie der unterschiedlichen stilistischen Interpretationsansätze vom Gregorianischen Choral bis hin zu zeitgenössischer geistlicher Musik. Seine theologischen Studien führt er derzeit mit dem Schwerpunkt Spiritualität an der Universität Augsburg fort.
Diese Verbindung von künstlerischer Praxis und wissenschaftlicher Reflexion, von Kunst und Spiritualität findet auch Niederschlag in Schwemmers Publikationen, seiner Editions-, Juroren- und Referententätigkeit, seiner Schriftleitung der kirchenmusikalischen Fachzeitschrift Musica sacra (2005-2015) sowie seinen Lehraufträgen an den Universitäten Passau (seit 2011) und Würzburg (von 2011 bis 2013) und seiner Gastdozententätigkeit (seit 2021 an der Bundesakademie Trossingen).
Sein kirchenmusikalisches Wirken am Priesterseminar in Würzburg, am Konstanzer Münster und an der Basilika St. Lorenz in Kempten führten 2009 zur Berufung zum Diözesanmusikdirektor von Passau. Hier gründete Marius Schwemmer den Diözesankammerchor Passau und die damit verbundene Schola Gregoriana Pataviensis. Weiter leitet er den Passauer Studentenchor der Katholischen und Evangelischen Studentengemeinde. Er arbeitet projektweise mit einer Reihe weiterer Chöre und Orchester zusammen und realisiert regelmäßig Uraufführungen. Von 2009 bis 2019 war er zudem als Kirchenmusiker der Katholischen Studentengemeinde an St. Nikola/Passau tätig.
2013 ernannte ihn Bischof Wilhelm Schraml für eine Verdienste um die Kirchenmusik zum Kirchenmusikdirektor (KMD). Seit 2016 leitet er zudem in Generaldelegation des Domdekans die Passauer Dommusik. Im November 2018 wurde Marius Schwemmer von Bischof Dr. Stefan Oster SDB zum Ständigen Diakon in der Kirche von Passau geweiht und nach sechs Semestern in der Studierendenseelsorge in der KSG und Hochschulpastoral an der Universität Passau zur Mitarbeit am Exerzitien- und Bildungshaus Spectrum Kirche angewiesen.
Von 2006 bis 2018 war er Vizepräsident des Allgemeinen Cäcilien-Verbandes für Deutschland (ACV). In diesem Amt setzte er die ACV-Schriftenreihe fort, initiierte und organisierte u.a. den ACV-Förderverein, die ACV-Chorbücher- und ACV-Chorblätterreihe sowie den Rottenburger ACV-Chorleitungswettbewerb „Spitzenklänge“ zur Förderung junger Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker im Bereich Chorleitung. Nach wie vor verantwortet er diesen Wettbewerb und die Notenpublikationen. Seit 2018 steht Marius Schwemmer dem ACV ehrenamtlich als Präsident vor.

Privat

Marius Schwemmer ist mit der Sopranistin Elisabeth Jehle verheiratet und Vater zweier Töchter.

 Diakon

 

 

 


Gottesdienste mit Predigt

Heilig Geist-Kapelle in Spectrum Kirche/Passau
Sonntag, 19. Dezember 2021, 11:00 Uhr, 4. Adventssonntag (C)
Freitag, 31. Dezember 2021, 17:00 Uhr, Jahresabschlussgottesdienst
Sonntag, 23. Januar 2022, 11:00 Uhr, 3. Sonntag im Jahreskreis (C)
Sonntag, 13. Februar 2022, 11:00 Uhr, 6. Sonntag im Jahreskreis (C)
Sonntag, 24. April 2022, 11:00 Uhr, 2. Sonntag der Osterzeit (C)
Sonntag, 17. Juli 2022, 11:00 Uhr, 16. Sonntag im Jahreskreis (C)
Sonntag, 4. September 2022, 11:00 Uhr, 23. Sonntag im Jahreskreis (C) | WortGottesFeier
Sonntag, 30. Oktober 2022, 11:00 Uhr, 31. Sonntag im Jahreskreis (C)

Hoher Dom St. Stephan/Passau
Montag, 22. November 18:00 Uhr, Evensong

 

Geistliche Begleitung

nach persönlicher Absprache.

 

„Gottesklänge“. Spirituelles Angebot (Exerzitien) für hauptamtliche KirchenmusikerInnen 2022

Im Exerzitienhaus der Abtei Gerleve. Weitere Informationen HIER!

 

„Musik kann das Unsagbare hörbar machen“ (Reinald Noisten)

Chöre

Cappella St. Nikola (Passau)
Die Cappella, die in der Regel aus vier bis acht ausgebildeten Sängerinnen und Sängern besteht, orientiert sich an der früheren Musizierpraxis des Augustinerchorherrenstifts St. Nikola/Passau. Hauptaufgabe des Ensembles ist die Pflege der gesamten abendländischen geistlichen Chorliteratur vom Gregorianischen Choral bis hin zu zeitgenössischer Kirchenmusik a cappella bzw. mit Orgel- oder Orchesterbegleitung durch die Camerata St. Nikola bei den KSG-Universitätsgottesdiensten, kirchenmusikalischen Andachten sowie die Gestaltung der Evensongs in St. Nikola/Passau.


Diözesankammerchor Passau
Der Diözesankammerchor Passau wurde 2010 von DMD Marius Schwemmer als vokales Pendant zum Diözesanblechbläserensemble als projektbezogen arbeitender (Auswahl-)Chor des Referats Kirchenmusik im Bischöflichen Seelsorgeamt Passau mit flexibler Besetzung gegründet, die sich nach den jeweiligen musikalischen Programmen richtet. Seine Aufgaben sind die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten des Referats Kirchenmusik und eigener Konzertprogramme – a cappella und mit instrumentaler Begleitung – im ganzen Bistumsgebiet. Sein Repertoire umfasst von der Gregorianik bis zur Moderne den reichen Schatz der geistlichen Musik aller Epochen und Stile.


Passauer Studentenchor
Der Passauer Studentenchor der KSG und ESG wurde im Wintersemester 1977/78 als Chor der philosophisch-theologischen Hochschule gegründet und ist seit über 30 Jahren in der Trägerschaft von ESG und KSG. Das Ensemble, das sich in kurzer Zeit zu einem festen Kulturträger der Stadt und Universität Passau entwickelt und sich ein abwechslungsreiches geistliches Repertoire erarbeitet hat, besteht aus ca. 100 Studierenden der unterschiedlichsten Fachrichtungen sowie Angehörige der Universität Passau sund Alumni des Chores.
Diese junge und ökumenische Gruppierung, die gleichzeitig die größte Hochschulgruppe und eine Lehrveranstaltung ist, präsentiert mit starker Ausstrahlung und jugendlichem Engagement ausgesuchte Meisterwerke der Kirchenmusik und gelegentlich auch der weltlichen Chormusik auf hohem Interpretationsniveau. So gestaltet sie am Ende eines jeden Semesters ein größeres Konzert und je einen Gottesdienst pro Semester in der katholischen und einen in der evangelischen Studentengemeinde. Der Chor hat sich aber auch überregionale Anerkennung durch Konzerte im umliegenden Ausland oder Rundfunkproduktionen und Tonträgeraufnahmen erarbeitet.
Seit dem Wintersemester 2009/10 steht der Chor unter der Leitung von Marius Schwemmer.

 

Hier finden Sie als PDFs zum Download:
  Dirigentisches Repertoire | Publikationen | Veranstaltungsarchiv

Kontakt / Impressum

 

Angaben gemäß § 5 TMG

 

Marius Schwemmer
Domplatz 3
94032 Passau

Telefon: 0851 / 393 5120
E-Mail: marius.schwemmer(at)bistum-passau.de bzw. praesident(at)acv-deutschland.de

 

Quellenangabe Bilder:

Hans Pongratz (Portrait Banner)
Peter Geins (Orgelbild Banner)
privat (Passauer Studentenchor Banner und Impressum)
Rudi Bürgermeister (Diakonenbild Banner)